Draußen nasses Herbstschmerzdunkel, drinnen krasses Reimgefunkel!

Sonntag, 13. November 2016
E-Werk, Erlangen (Saal)
Einlass 19:00 Uhr
Beginn 20:00 Uhr
VVK: 7,50 Euro, AK: 8 Euro

Aus dem ganzen deutschsprachigen Raum kommen Reimjägerinnen und Worterkunder, Sprachpuristen und Sprachquatschverfechterinnen, Plaudertaschen und Fantasten nach Erlangen, um Euch jede Kunst zu zeigen, die mit Sprache möglich ist. Ihr entscheidet, wer gewinnt!

Es treten an:

Sven Hensel (Bochum)
„Es gibt zu wenige Unterschenkelfetischisten“

Sira Busch (Münster)
„Natürlich klingt das nach Unfug“

Luca Swieter (Aachen)
„Tut nicht so, als würdet ihr euch Sorgen machen“

Rainer Holl (Dortmund)
„Mein Rausch gehört mir“

Svenja Gräfen (Dortmund)
„Gemächlichkeit ist vollkommen unmöglich“

Unsere lokalen Starter:
Raphael Breuer (Bayreuth)
Maron Fuchs (Bamberg)

Musik: Kilian Unger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.