Poetry Slam Esslingen am 28. Mai 2009 im Komma

Bald ist es soweit und es wird wieder verkündet, geflüstert, geschrien, gezetert, gesäuselt, gestammelt, gerappt und gedichtet.

Im Wettbewerb begrüßen wir diesmal Teilnehmer aus Heidelberg, Stuttgart, Reichenbach an der Fils, Ludwigsburg, Möglingen – und natürlich aus Esslingen selbst.

Unter anderem (die vollständige Teilnehmerliste gibt es wie immer erst beim Slam selbst zu sehen) erwarten wir Tobias Heyel, einen der besten süddeutschen Slampoeten, der gerade mit seiner Elektrolyrik-Combo „Großraumdichten“ (www.myspace.com/grossraumdichten) landesweit für Furore sorgt, den Philosoph und Schriftsteller Matthias Grabow, außerdem Titelverteidigerin Astrid Edel sowie das literarische Ausnahmetalent Andreas Grimm.
Übrigens kann man sich noch anmelden, wenn man selbst im Wettstreit der Dichter mitmischen will, und zwar per Mail an
slamanmeldung[ätt]web[punkt]de

special act:
Als Performance Poet mit 10 Jahren Bühnenerfahrung wird Moderator Jan Siegert diesmal selbst für das Rahmenprogramm um den Wettbewerb herum sorgen.

jan

Siegert gehörte in der ersten Hälfte dieses Jahrzehnts zur ersten Garde der deutschsprachigen Slampoeten und erreichte in den Jahren 2001, 2003 und 2005 das Finale der deutschen Poetry Slam Meisterschaften. Er ist bereits im gesamten Bundesgebiet sowie in der Schweiz und Rumänien aufgetreten. Seit über sieben Jahren leitet er den konstant ausverkauften Poetry Slam Erlangen, jedes dritte Mal moderiert er zudem den berüchtigten Stuttgarter Poetry Slam in der Rosenau. Jan Siegert bekennt außerdem voller Stolz seine feste Mitgliedschaft im Ensemble der Stuttgarter Lesebühne „7PS – Eurythmie und Marschmusik„, deren kuriose Underground-Show man nicht wirklich in Worte fassen kann (www.7ps-stuttgart.de).
Am 28. Mai wird er mit einigen seiner besten Texte die Slam-Show im Esslinger Komma garnieren.

flyer_es_-28-5_front_smallhp1

Donnerstag, 28.5.

Komma, Maille 5-9, Esslingen

Eintritt: 5€

Einlass 19.00 Uhr, Beginn 20.00 Uhr