Poetry Slam am 18. Juni 2011 im KOMMA Esslingen

* Samstag 18.06.2011, 20.30 Uhr (Einlass ab 19:30 Uhr)
* Großer Saal im Komma, Maille 5-9, Esslingen (weitere Infos auf
www.komma.info)
* Eintritt 5 €

Ein letztes Mal noch vor der langen, langen Sommerpause öffnet sich die Bühne des Esslinger Poetry Slams  für alle, die sich berufen fühlen Selbstgeschriebenes vor Publikum vorzutragen.

Und da könnte es unterschiedlicher nicht zugehen: elaborierte Sprechdichtung und ernste Töne neben literarischem Kabarett und Texten, die zum Schreien komisch sind oder manchmal eben auch zum Weinen schön. Rap-Einlagen mit Publikumsbeteiligung und skurrile Fremdkopfinnenansichten – Bescheuertes, Beängstigendes, Betörendes, Beeindruckendes – mal tagesaktuell, mal zeitlos. 7 Minuten Zeit für jeden selbst schreibenden Menschen, der es versuchen möchte!

Was genau wir am 18.6. auf der Bühne erleben werden, wissen wir (wie immer) nicht im voraus und lassen uns gerne überraschen von denen, die sich angemeldet haben und aus den verschiedensten Städten anreisen.

Im Dichterwettstreit treten an:

Moritz Kienemann (München)
Kristina Hemmerling (Esslingen)
Theresa Hahl (Berlin)
Sophie Passmann (Münchweiler)
Philipp Ziem (Stuttgart)
Marvin Ruppert (Marburg)
Philipp Herold (Heidelberg)
Grischa (Stuttgart)
Martin Schäfer (Esslingen)
Böni (Pforzheim)
Malika Mina (Echterdingen)
Michael Ferlemann (Plochingen)

Was wir allerdings schon wissen: die Band Lichtberg (Stuttgart) garantiert für ein formidables musikalisches Rahmenprogramm zum Slam! Bei bei einem Open-Stage-Auftritt in der Rosenauso hat das noch taufrische Duo derart für Begeisterung beim Publikum gesorgt, dass wir sie einfach als special guests zum Esslinger Slam holen mussten.


Die beiden Vollblutmusiker, durch deren Adern nichts anderes als Blues, Soul, Pop und Rock fließt, haben zwar bisher weder CD noch Homepage am Start, doch dieses Beiwerk wird sicher noch folgen (ihr Debütalbum erscheint Ende 2011), denn auf der Bühne sind sie absolut in ihrem Element und sorgen mit ihrer sympathischen, leichtfüßigen Art und ganz, ganz viel Soul und Groove beinahe zwangsläufig für Begeisterung. Überzeugen sie sich selbst, meine Damen und Herren!

Moderation und Liedermaching: Jan Siegert & Nikita Gorbunov

strong