Poetry Slam am 15. April 2012

Sonntag, 15.04.2012
E-Werk, Erlangen (Clubbühne)
Einlass 19:00 Uhr
Beginn 20:00 Uhr
Eintritt 7€

Eine neue Ausgabe des großen Dichterwettstreits steht vor der Tür, diesmal umrahmt von einer fünfköpfigen Live-Band um den talentierten Erlanger Singer/Songwriter Raphael Kestler. Im Wettkampf erwarten uns wie immer alle Spielarten der Sprach- und Sprechkunst: feinsinnige Lyrik, Kabarett und Stand-Up-Comedy, Spoken Word Performances, Improvisationen, Rap-Poesie und rasante Fun-Prosa. Bon appétit!

Bisher freuen wir uns auf…

Andreas Weber (Münster)
Max Kennel (Bamberg)
Tobias Gralke (Freiburg)
Stefan Unser (Malsch)
Maurice Meijer (Karlsruhe)
Indiana Jonas (Landau)
Commandante Grimm (Stuttgart)
Loony Lorna (Schwandorf)
Paddi (Ansbach)

Es musizieren…

Raphael Kestler und Band

Raphael Kestlers Musik will nicht progressiv sein. Eher ist sie eine Rückbesinnung auf die Langsamkeit des Lebens.
„m. zieht aufs Land“ heißt sein Debütalbum; der Titel hält was er verspricht. Die Atemlosigkeit des Stadtlebens ist von den zehn Songs sehr weit weg. Jedes Lied ist ein Rückzugsort, ein Innehalten und ein kleiner Appell an die Natürlichkeit sowie an das Gefühl statt dem ewigen Rausch. „Wie lange reicht dein Atem? Wir bleiben, halten still“, singt er beispielsweise in dem Lied „Freiheit im ¾ Takt“.
Auch musikalisch hat sich Raphael Kestler für das Gefühl entschieden. Trotzdem finden sich auf dem Album keine kitschüberfrachteten Popballaden. Das wäre auch viel zu groß , viel zu schwer. Die Leichtigkeit dominiert die einzelnen Stücke, mal spielerisch, mal mit Beat, während die begleitende Band, Manuel Zwanzger (Gitarre), Simon Vater (Bassklarinette), Florian Fischer (Percussions) und Claudia Trinczek (Gesang), diesen Charakter der Lieder noch verstärkt.

 

 

 

3 Gedanken zu „Poetry Slam am 15. April 2012“

  1. Wirklich schöner, inspirierender Slam! Der pünktliche Beginn war wirklich erfrischend, kann man gerne so fortsetzen.
    Die einzige negative Kritik: Für ein vierer Finale – legalize it!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.